StartTechHow ToWas ist zu tun,...

Was ist zu tun, wenn die Chromecast-Quelle nicht unterstützt wird? Wie man das behebt

Die heutigen Smart TVs lassen sich mit einer Vielzahl von externen Geräten verbinden, so dass Sie auf verschiedene Weise unterhalten werden können. Eine beliebte Option ist das Streaming von Videos auf Ihren Fernseher direkt von Ihren Mobilgeräten. Sie können sogar Inhalte von Ihrem Desktop-Computer streamen.

Wenn Ihr Fernseher diese Funktion nicht unterstützt, können Sie Streaming-Geräte verwenden, um diese Verbindung herzustellen. Eines dieser Geräte ist Chromecast von Google. Viele Menschen haben schon von Google Chromecast gehört, aber nicht jeder weiß, was es ist und wie man es benutzt. Kurz gesagt handelt es sich um ein HDMI-Gerät, mit dem Sie einen gewöhnlichen Fernseher in eine vollwertige Medienkonsole verwandeln können, um Videos und Fotos aus dem weltweiten Netz sowie von einem angeschlossenen Smartphone/Tablet einfach anzusehen. Das Wichtigste ist, dass Sie für die volle Funktionalität ein Wi-Fi-Heimnetzwerk benötigen, vorzugsweise ein unbegrenztes.

Chromecast verfügt über viele Streaming-Apps und ermöglicht Ihnen das Streamen von Inhalten sogar über Ihren Google Chrome-Browser. Leider kann Chromecast manchmal die Quelle, die Sie zu verwenden versuchen, nicht erkennen. Hier ist, was zu tun ist, wenn die Chromecast-Quelle nicht unterstützt wird.

Warum wird die Fehlermeldung „Quelle nicht unterstützt“ angezeigt?

Es gibt viele Gründe, warum Sie möglicherweise nicht in der Lage sind, über Chromecast auf den Fernseher zu übertragen. Es kann ein versehentlicher Fehler in der von Ihnen verwendeten Anwendung vorliegen. Es kann auch sein, dass Ihre Internetverbindung zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht genügend Bandbreite überträgt. Das Problem könnte auch bei den Einstellungen Ihres Mobilgeräts, Ihres Routers oder des Wi-Fi-Netzwerks liegen, mit dem Sie verbunden sind.

So starten Sie alle Geräte neu

Bei intelligenten Geräten kann ein einfacher Neustart helfen, einige Funktionen wiederherzustellen. Noch besser ist es, sie komplett auszuschalten, eine Weile zu warten und sie dann wieder einzuschalten. Auf diese Weise werden alle Hintergrundprozesse wieder in Gang gesetzt, was zu Fehlern führen kann, von denen Sie nicht einmal wissen.

  • Schalten Sie zunächst Ihren Fernseher aus und trennen Sie Ihren Google Chromecast von ihm.
  • Schalten Sie danach Ihren WiFi-Router und Ihr Internetmodem aus und warten Sie etwa 30 Sekunden.
  • Schalten Sie dann Ihr Internet-Modem wieder ein und warten Sie ein bis zwei Minuten, bis es startet.
  • Schalten Sie den WiFi-Router ein und warten Sie erneut ein bis zwei Minuten, bis er startet.
  • Schalten Sie Ihren Fernseher ein und warten Sie 20 Sekunden.
  • Verbinden Sie dann Ihren Chromecast mit dem Fernseher.
  • Warten Sie etwa 30 Sekunden, bis sich das Gerät wieder verbindet.

Wenn alle Geräte mit dem Netzwerk verbunden und einsatzbereit sind, versuchen Sie, denselben Inhalt wiederzugeben, bei dem Probleme aufgetreten sind. So können Sie feststellen, ob der Neustart geholfen hat. Wenn nicht, können Sie eine andere Methode versuchen.

Wie man mehrere WiFi-Netzwerke erstellt

Da einige Wi-Fi-Router die Möglichkeit haben, mehrere Wi-Fi-Netzwerke gleichzeitig zu erstellen, können Sie überprüfen, welches Netzwerk Ihre Geräte verwenden. Ihr Router könnte zum Beispiel zwei Netzwerke gleichzeitig betreiben. Geben wir ihnen die Namen „WiFi 1“ und „WiFi 2“. Wenn Ihr Chromecast mit dem „WiFi 1“-Netzwerk verbunden ist und Ihr Telefon das „WiFi 2“-Netzwerk verwendet, können sie sich nicht gegenseitig finden. Obwohl beide Geräte denselben physischen Router verwenden, befinden sie sich in Wirklichkeit in zwei völlig unterschiedlichen Netzwerken, die nicht miteinander kommunizieren können.

Um sicherzustellen, dass alle Geräte mit demselben Wi-Fi verbunden sind, überprüfen Sie die entsprechenden Wi-Fi-Einstellungen und suchen Sie den Namen des Netzwerks, das sie gerade verwenden. Wenn sie unterschiedliche Wi-Fi-Netzwerke verwenden, schalten Sie sie einfach auf das Netzwerk um, mit dem Ihr Chromecast verbunden ist.

So überprüfen Sie die Streaming-App

Je nach der für das Streaming verwendeten Anwendung kann es sein, dass diese im Moment nicht richtig funktioniert. In diesem Fall ist es am besten, die Anwendung selbst neu zu starten. Wenn Sie versuchen, von einem Laptop oder Desktop-Computer zu streamen, schließen Sie einfach die problematische Anwendung und starten Sie sie erneut.

Wenn Sie von einem Android-Smartphone oder -Tablet streamen, starten Sie die App über den „Anwendungsmanager“ neu. Bevor Sie fortfahren, vergewissern Sie sich, dass die App Ihre benutzerdefinierten Einstellungen nicht online speichert, da diese Aktion alle Einstellungen auf die Standardwerte zurücksetzen kann. Außerdem müssen Sie sich danach möglicherweise wieder mit Ihren Anmeldedaten anmelden, stellen Sie also sicher, dass Sie diese kennen.

  • Öffnen Sie die „Einstellungen“ auf Ihrem Smartphone.
  • Navigieren Sie zum „Anwendungsmanager“.
  • Suchen Sie die App, bei der es Probleme mit dem Streaming gibt, und tippen Sie sie an.
  • Tippen Sie im Menü der App auf „Stopp erzwingen“.
  • Wählen Sie „Daten löschen“ im Abschnitt „Speicher„.
  • Gehen Sie zum Abschnitt „Cache“ und tippen Sie auf „Cache löschen“.
  • Starten Sie schließlich die Anwendung neu.

Mehr lesen

Für Sie