StartTechWie man den ROI...

Wie man den ROI von Mietobjekten berechnet

Immobilien sind eines der Anlageinstrumente, mit denen Menschen ihr Geld investieren und einen Gewinn erzielen können. In vielerlei Hinsicht sind Immobilien eine sicherere Anlage als die Investition in Wertpapiere. Darüber hinaus ist eine solche Investition nicht nur sicherer, sondern auch verständlicher für jene Menschen, die noch nie Erfahrungen mit der Welt des Investierens gemacht haben.

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie Sie mit dem Kauf von Immobilien Geld verdienen können. Im ersten Fall verdienen Sie Geld, indem Sie die Immobilien vermieten.

Im zweiten Fall verdienen Sie Geld, indem Sie in Immobilien investieren, um diese dann zu verkaufen und an der Preisdifferenz zu verdienen.

In den meisten Fällen kombinieren Investoren diese beiden Ziele, indem sie planen, Geld mit der Vermietung zu verdienen, aber auch damit rechnen, dass die Immobilie weiter im Preis steigt.

In jedem Fall müssen Sie die Kapitalrendite messen, und das beste Maß für diesen Zweck ist der Return of Investments (ROI).

Was ist Return of Investments (ROI)?

ROI zeigt, wie viel Gewinn Sie aus einer Investition erhalten. Die Kapitalrendite ist eine wichtige Kennzahl, um zu verstehen, wie rentabel es ist, Geld in eine bestimmte Investition zu investieren. Das bedeutet, dass Sie beurteilen können, wie rational es ist, in ein bestimmtes Projekt zu investieren.

Im Allgemeinen kann der ROI für jede Investition verwendet werden, unabhängig vom spezifischen Instrument. Es kann sich um Aktien, Wertpapiere, eine Einlage bei einer Bank oder Immobilien handeln.

Die Berechnung des ROI für Immobilien hängt von mehreren Faktoren ab, vor allem davon, wie Sie die Immobilie bezahlen: in bar oder durch Finanzierung mit einer Hypothek.

Wie lautet die ROI-Formel

Da die Kapitalrendite eine Kennzahl ist, wird sie in Prozent berechnet.

Die ursprüngliche Formel des ROI sieht wie folgt aus:

ROI = (Gewinn aus der Investition – Investitionskosten)/Investitionskosten

Außerdem kann die Formel wie folgt aussehen:

ROI = Nettogewinn/Kosten der Investition

Was sind die Fallstricke bei der Berechnung des ROI für Mietobjekte?

Die ROI-Formel sieht einfach genug aus, aber es gibt viele Fallstricke, die Sie bei der Berechnung des ROI für Mietobjekte berücksichtigen müssen. Hier sind nur ein paar Beispiele. Sie müssen Reparaturkosten, Kosten für die Instandhaltung der Immobilie, Kosten für die Grundsteuer und andere Ausgaben einkalkulieren.

So berechnen Sie den ROI für bar bezahlte Mietobjekte

Lassen Sie uns zunächst den ROI für bar bezahlte Mietobjekte betrachten. Dies ist einfacher als die Berechnung des ROI für Immobilien, die mit einer Hypothek finanziert werden.

Lassen Sie uns einige Annahmen treffen:

  • Sie kaufen eine Immobilie für $100.000 und investieren $8.000 in Reparaturen und $2.000 in Abschlusskosten.
  • Die Miete beträgt 1.000 Dollar pro Monat.
  • Die Gemeinkosten (Nebenkosten, Steuern, Versicherung) betragen $400 pro Monat.

Berechnen wir nun den Nettogewinn für die Investition und die Kosten der Investition ein Jahr später.

  • Die Investitionskosten belaufen sich auf 110.000 $.
  • Sie werden $12.000 an der Miete verdienen.
  • Ihre Gemeinkosten betragen $4.800
  • Der Nettogewinn würde $7.200 betragen

Lassen Sie uns nun den ROI berechnen. Um dies zu tun, sollten Sie den Nettogewinn durch die Investitionskosten teilen. Der ROI wäre $7.200/$110.000 = 0,0655 oder 6,55 %.

So berechnen Sie den ROI von hypothekarisch finanzierten Mietobjekten

Diese Berechnung ist schwieriger, da Sie die Ausgaben für die Hypothekenfinanzierung berechnen sollten.

Lassen Sie uns einige Annahmen treffen:

  • Die Anzahlung auf die Hypothek betrug $30.000 (oder 30% des ursprünglichen Betrags).
  • Sie haben 8.000 $ in die Reparatur investiert und 3.500 $ als Abschlusskosten bezahlt (bei hypothekenfinanzierten Geschäften sind diese immer höher). Insgesamt 11.500 $.
  • Ihre Gesamtausgaben betrugen $41.500
  • Die Miete beträgt 1.000 Dollar pro Monat.
  • Die Gemeinkosten (Nebenkosten, Steuern, Versicherung) betragen $400 pro Monat.
  • Sie haben eine Hypothek mit einem festen Zinssatz von 3 % für 30 Jahre aufgenommen. Ihre monatliche Zahlung würde 427 $ betragen
  • Der monatliche Nettogewinn würde $1.000 – $827 = $173 betragen
  • Der Nettogewinn für das Jahr würde $2076 betragen

Nun wollen wir den ROI berechnen. Dazu müssen wir den Nettogewinn durch die anfänglichen Investitionskosten teilen.

ROI = $2076/$41.500 = 0,050 (oder 5%)

Mehr lesen

Für Sie