StartTechXiaomi plant angeblich die...

Xiaomi plant angeblich die Herstellung von Elektroautos

Telefonhersteller steigen in den Markt für Elektroautos ein. Und Apple ist definitiv nicht der einzige große Telefonhersteller, der Gerüchten zufolge Elektroautos entwickeln will. Laut Reuters-Quellen hat auch Xiaomi Pläne, Elektroautos zu produzieren, die auf den Massenmarkt ausgerichtet sind.

Allerdings gibt es nicht viele Details zu diesen Plänen. Gerüchten zufolge würde Xiaomi sie mit anderen Produkten integrieren und in einem Werk des chinesischen Autogiganten Great Wall herstellen. Gerüchte besagen, dass das erste Modell im Jahr 2023 erscheinen würde.

Die Gründe dafür sind recht einfach, denn Xiaome möchte sein Angebot diversifizieren. Xiaomi ist zwar eine der größten Telefonmarken in China, arbeitet aber mit winzigen Gewinnmargen und kann leicht von kurzfristigen Problemen wie der jüngsten Chip-Knappheit betroffen sein. EVs würden Xiaomi das ganze Jahr über eine verlässlichere Einnahmequelle bieten.

Das Problem ist natürlich, dass Xiaomi nicht der Einzige mit dieser Idee ist. Neben Apple soll auch Huawei an Autos interessiert sein. Das chinesische Suchunternehmen Baidu hat bereits Pläne vorgestellt, mit Hilfe von Geely ein EV zu bauen. Tech-Firmen, die in die Welt des Automobils eintauchen, mögen jetzt wie Neuheiten erscheinen, aber in ein paar Jahren könnten sie relativ alltäglich sein.

Xiaomi könnte auf sein Ökosystem setzen, um Menschen anzulocken. Gründer Lei Jun setzt darauf, dass die Erfahrung des Unternehmens mit Hardware-Design ihm einen Vorteil verschaffen wird, so eine Quelle. Im Gegensatz zu einigen seiner Konkurrenten stellt Xiaomi eine Vielzahl von Produkten her, die über Telefone hinausgehen und alles von Smart-TVs bis hin zu Reiskochern umfassen. Das Unternehmen weiß, wie man eine Vielzahl von Geräten herstellt, von denen viele miteinander kommunizieren, und das könnte attraktiv sein, wenn man bereits in die Marke investiert hat.

Source

Mehr lesen

Für Sie